Spanplatten in diversen Größen

Spanplatten sind kostengünstige Helfer beim Innenausbau

Ohne Spanplatten wird kein Haus mehr gebaut

Die Spanplatte ist ein echtes Multitalent unter den Holzbaustoffen und in vielen Stärken, Qualitäten und Beschichtungen erhältlich. MDF-Platten mit Dekoroberfläche oder Furnierschicht kommen häufig als Korpusse oder Türen von Schränken zum Einsatz, unbeschichtete Stabspanplatten werden zum Beispiel zur Verkleidung von Böden und Wänden genutzt und ganz dünne Platten finden im Modellbau Verwendung. Es gibt also kaum einen Bereich, in dem Spanplatten nicht vorkommen. Das liegt zum einen an der Stabilität und Vielseitigkeit der Platten, zum andern aber auch an ihrer ressourcenschonenden und kostengünstigen Herstellungsweise. Da Spanplatten fast nur aus Hobelspänen und Leim bestehen, die zusammengepresst werden, entstehen sie sozusagen aus den Abfallprodukten der Holzindustrie, sodass der Rohstoff Holz vollständig und effizient verwertet werden kann. Je nach Stärke der Platte und Leistungsgrad des Leims werden Spanplatten unterschiedlich klassifiziert und eignen sich für tragende oder nicht tragende Zwecke im Trocken- oder Feuchtbereich.

Wir sind Ihr Fachmarkt für Baustoffe aller Art

Bei HolzLand Beha in Villingen-Schwenningen haben wir immer ein umfangreiches Angebot an Spanplatten aller Art auf Vorrat. Je nachdem, für welchen Zweck Sie die Platten benötigen, haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Stärken. Eine Auflistung der Klassifizierungen finden Sie weiter unten. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gern bei der Auswahl der passenden Platten, die Sie auf Wunsch gleich in unserer Werkstatt passgenau zuschneiden lassen können. Das weitere Bauzubehör wie Dämmstoffe, Fußleisten oder Werkzeuge erhalten Sie ebenfalls in unserem Fachmarkt. Unser Zustellservice und unser Anhängerverleih stehen Ihnen anschließend für den Transport der Waren nach Hause zur Verfügung. Unser Liefergebiet erstreckt sich auf Villingen-Schwenningen, Rottweil, Donaueschingen und die Umgebung. Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen den Kontakt zu einem erfahrenen Handwerkerteam aus der Region, das Sie bei Ihren Bauprojekten unterstützt. Sprechen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen rund um das Thema Bauen mit Holz gern weiter.

Auflistung der DIN Normen und Klassifizierungen von Spanplatten

Um die Qualität und den Verwendungszweck von Spanplatten richtig einschätzen zu können, finden Sie hier eine Liste mit den DIN Normen und Klassifizierungen. Hierbei spielen vor allem der Belastungsgrad und der Feuchtigkeitsgehalt des Einsatzortes eine Rolle. Weitere Informationen erhalten Sie von unseren Mitarbeitern in unserem Holzfachmarkt.

Normen und Zulassungen von Spanplatten

  • DIN EN 309: "Spanplatten; Definition und Klassifizierung 1992-08-00"
  • DIN 68762: Spanplatten für Sonderzwecke im Bauwesen
  • DIN 68763: Spanplatten, Flachpressplatten für das Bauwesen
  • DIN 68764: Spanplatten, Strangpressplatten für das Bauwesen
  • DIN 68765: Spanplatten, kunststoffbeschichtete dekorative Flachpressplatten


Klassifizierungen von Spanplatten

DIN EN 312 Spanplatten-Anforderungen (Normenbestellung)

Teil 1: Allgemein an alle Plattentypen 1996-11
Teil 2: Platten im Trockenbereich 1996-11
Teil 3: Platten für Inneneinrichtung im Trockenbereich
Teil 4: Platten für tragende Zwecke im Trockenbereich 1996-11
Teil 5: Platten für tragende Zwecke im Feuchtbereich 1997-11
Teil 6: Hochbelastbare Platten für tragende Zwecke im Trockenbereich 1996-11
Teil 7: Hochbelastbare Platten für tragende Zwecke im Feuchtbereich 1997-06