Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung bleibt unsere Ausstellung derzeit für Privatkunden geschlossen!

Große Auswahl an WPC- und Holzterrassen

Gestalten Sie Ihren Garten mit Terrassendielen von HolzLand Beha

Terrassendielen mit Beleuchtung sorgen für ein ganz besonderes Ambiente

Eine Terrasse ist der perfekte Übergang vom Haus zum Garten. Dabei funktioniert sie nicht nur als Fläche zum Abstellen von Gartenmöbeln oder Pflanzkästen, sondern kann auch unterschiedliche Ebenen ausgleichen, falls sich der Garten über einen Hang erstreckt. Angebaute Treppen ermöglichen dann den Zugang zum Rasen. Bei HolzLand Beha in Villingen-Schwenningen erhalten Sie Terrassendielen aus Holz oder WPC sowie passende Sichtschutzzäune, Gartenmöbel und vieles mehr zur Gestaltung Ihrer Terrasse. Auf Wunsch können Sie sich in die Dielen auch eine indirekte Beleuchtung einbauen, um zu später Stunde noch gemütlich im Garten sitzen zu können. Für Gartentreppen ist diese Möglichkeit des Lichteinsatzes eine abwechslungsreiche Alternative zu Laternen. Schauen Sie sich unser umfangreiches Angebot in unserer großen überdachten Gartenausstellung im Schwarzwald an und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern beraten.

Besuchen Sie unsere überdachte Ausstellung

Auf 200 qm Fläche haben wir verschiedene Modelle aus unserem Gartensortiment für Sie aufgebaut. Dort finden Sie alles vom Gartenhaus bis zum Carport, aber auch Kinderspielgeräte und Zäune. Einen Teil der Ausstellung haben wir für unsere große Auswahl an Terrassendielen reserviert. Einige Muster haben wir exemplarisch fertig verlegt, damit Sie die Holzsorten und Oberflächenstrukturen vergleichen und testen können. Wir bieten unter anderem Bangkirai, Thermoesche, Douglasie, Lärche oder WPC an. Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne über die verschiedenen Eigenschaften der Hölzer und deren optimale Reinigung und Pflege. Mit dem richtigen Holzschutz oder Pflegeöl können Sie die intensive Farbe des Holzes lange erhalten und das Material bleibt witterungsbeständig. Mit Terrassendielen von HolzLand Beha holen Sie beste Qualität und Verarbeitung in Ihren Garten und profitieren von unserer langjährigen Erfahrung mit Holz.

Wir bieten unseren Kunden einen umfassenden Service

Wenn Sie Ihre Terrassendielen bei uns kaufen, können Sie von vielen Serviceangeboten profitieren. Angefangen bei der umfassenden Produktberatung inklusive Planung und Materialberechnung bis hin zum Lieferservice und der Vermittlung kompetenter Handwerker zum Verlegen der Dielen in Ihrem Garten bieten wir alles aus einer Hand. Wir arbeiten mit verschiedenen Handwerksbetrieben aus Villingen-Schwenningen, Rottweil, Donaueschingen und Umgebung schon seit Jahren zusammen und können Ihnen diese bei Bedarf guten Gewissens empfehlen. Wenn Sie die Montage selbst übernehmen möchten, finden Sie auf unserer Webseite hilfreiche Informationen zum Download. Aber auch unsere Mitarbeiter stehen Ihnen natürlich bei Fragen jederzeit zur Verfügung, auch telefonisch.


Terrassendielen Holz - Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Um vor Witterungseinflüssen, aber auch vor Holzschädlingen geschützt zu sein, braucht ein Terrassenholz besondere Eigenschaften. Zwischen den einzelnen Holzarten bestehen hier gravierende Unterschiede! Härte bzw. Stabilität ist grundsätzlich nötig, reicht aber allein nicht aus, um als Terrassenholz fungieren zu können. Deshalb ist z.B. Buchenholz in Naturform nicht für die Terrasse geeignet ist (allerdings als thermisch modifizierte Variante bzw. Thermoholz). Terrassenhölzer besitzen in der Regel holzeigene Inhaltsstoffe wie Harze, welche sie schützen. Lebensdauer und Haltbarkeit spiegeln sich in der sogenannte Dauerhaftigkeitsklasse wider – je niedriger, desto besser. Härte bzw. Faserdichte spielen auch eine im doppelten Wortsinn „gewichtige“ Rolle. Deshalb sind entsprechende Harthölzer aus Übersee eine hervorragende Wahl für die Terrasse – allerdings auch zum entsprechenden Mehrpreis.

Klassische Terrassenhölzer aus unserem Garten-Sortiment

  • KDI-Hölzer: Die Abkürzung KDI bedeutet Kesseldruckimprägnierung – eine Tiefen-Imprägnierung des Holzes mit Holzschutzmitteln. Hiermit behandelte Nadelhölzer wie Kiefer und Fichte erhalten dadurch eine ausreichende Dauerhaftigkeit für den Einsatz als Terrassendiele. Absoluter Preiseinstieg!
  • Thermoholz: Auch hier geht es um eine Behandlung von günstigen, und durch ihre einheimische Herkunft ökologisch wertvollen Hölzern – allerdings völlig ohne Chemie, rein unter Verwendung von hohen Temperaturen (um die 200 °C). Vor allem Kiefern- und Eschenholz erhält exzellente Widerstandswerte, doch auch Hölzer wie Buche und andere können thermisch behandelt werden. Thermoholz hat eine ansprechende dunkle Färbung, und durch die Modifizierung der Zellstruktur wird die Wasseraufnahme und die damit verbundenen Probleme wie Quellen und Schwinden, aber auch die Ansiedlung von schädlichen Mikroorganismen, extrem reduziert.
  • Douglasie: Ein vielseitiges Holz für den Außeneinsatz, welches dank seines schönen Aussehens und der soliden Leistungswerte bei vergleichsweise geringem Preis sehr gefragt ist. Ob als Konstruktionsholz, für Carports, Gartenhäuser, als Dachlatte oder eben als Terrassendiele – die Douglasie ist eine gute Wahl und kommt auch ohne eine Imprägnierung aus.
  • Sibirische Lärche: Langsam gewachsen aufgrund der Kälte in ihren Ursprungsländern, besitzt sie eine gute Stabilität und Dauerhaftigkeit. Die innenliegenden natürlichen Harze schützen sie vor Schädlingen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, allerdings empfehlen wir, hier sicherzustellen, dass sie nicht aus ökologisch bedenklichen Quellen stammt.
  • Bangkirai: Vermutlich das bekannteste Terrassenholz aus Übersee, mit hervorragenden technischen Eigenschaften, praktisch astfrei und mit natürlichen ätherischen Ölen zum Schutz gegen Schädlinge.

Terrassendielen ohne entsprechende Schutzanstriche mit Terrassenöl verlieren schon bald ihre natürliche Holzfarbe. Die UV-Strahlung der Sonne zersetzt das Lignin, welches dem Holz seine Farbe gibt, wodurch die Terrasse eine silbergraue Färbung erhält. Die Stabilität wird dadurch nicht beeinträchtigt. Möchte man jedoch die schöne Holzfarbe erhalten – dies gilt auch für Thermoholz – so braucht es spezielle pigmentierte Terrassenöle. Selbst, wenn Sie ein Vergrauen der Terrasse wünschen, sollten Sie dennoch Ihre Terrasse ölen, um sie geschmeidig zu halten und eine Wasseraufnahme mit den damit verbundenen Risiken zu verringern. Farblose Terrassenöle erlauben nach wie vor ein Vergrauen. Spezielle Vergrauungslasuren für ein gleichmäßiges Vergrauen gibt es auch für Sichtschutzzaun oder Holzfassade.

Vorweg: Eine optimale Lebensdauer ist bei Holz im Außenbereich erst einmal eine Frage der fachgerechten Montage und Verlegung („konstruktiver Holzschutz“). Hier kann man viel richtig oder auch falsch machen (als Holzfachhandel beraten wir Sie hier natürlich gerne!). Wichtig ist ein Ablaufen von Regenwasser und die Möglichkeit einer schnellen Trocknung. Wenn Sie ferner Ihre Terrasse gut pflegen, werden Sie viele, viele Jahre daran Freude haben. Hierbei sollten Sie sich auch nicht von Lebensdauer-Angaben verunsichern lassen, welche eher theoretischer Natur sind und auf Laborwerten und DIN-Normen beruhen. Natürlich erlauben sie eine Vergleichbarkeit zwischen einzelnen Terrassenhölzern, aber nach wie vor besitzt eine fachgerecht verlegte und optimal verlegte Holzterrasse eine sehr gute Lebensdauer. Auch Standortfaktoren wie die Lage der Terrasse (Nord, Süd, Ost, West) spielen hier eine Rolle! Deshalb sollten Sie sich bei der Auswahl des passenden Terrassenholzes für Ihre individuellen Anforderungen umfassend beraten lassen von Ihrem Holzfachhandel.